• info@shotevent.net
  • 030 610 818 840

Kaliber .50 BMG

Kaliber .50 BMG

Das .50 BMG Kaliber (auch 12,7 x 99 mm NATO) gehört zur Standardmunition für schwere Maschinengewehre.

Geschichte des .50 BMG Kaliber

Die Abkürzung ist in der Geschichte verankert und steht für Browning-Machine-Gun. Sie wurde in Maschinengewehren unterschiedlicher Ausführung wie Flugzeug-, Panzer-, Fliegerabwehr- und Infanterie-MGs genutzt. Die Patrone wurde in den 1920er Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg von John Moses Browning für das wassergekühlte M2-MG entwickelt, um die Panzerung der früher Panzer zu durchschlagen. Sie wurde in Waffen unterschiedlicher Ausführung wie Flugzeug-, Panzer-, Fliegerabwehr- und Infanterie-MGs genutzt. Einige waren wassergekühlt, einige mit luftgekühltem Lauf. Ein Jahr später kam die modifizierte M1919 auf den Markt, die einen luftgekühlten Lauf hatte. Der Vorgänger dieser Patrone war die 13 x 92 mm Mauser Patrone mit Halbrand, die für das Tankgewehr M1918 genutzt wurde. Diese wurden von der deutschen Wehrmacht im 1. Weltkrieg eingesetzt. Im Jahr 1982 wurde die Munition erstmals in einem Scharfschützengewehr M82A1 eingesetzt. Die Patrone wird heute noch nach US Standard produziert und verbreitet.

Technische Daten

Die Patrone hat eine hohe Zerstörungskraft bei extremer Reichweite und wird überwiegend zum gezielten Einzelschuss gegen materielle Ziele wie Funkanlagen und Radargeräte verwendet. Sie wird somit als eine “Anti-Material-Weapon” bezeichnet. Der Einsatz gegen Personen wird als Overkill bezeichnet, da das Geschoss einen viel größeren Schaden bei der Zielperson anrichtet, als nötig ist, um diese zu töten. Die Durchschlagsleistung beträgt 19 mm Panzerstahl auf eine Entfernung von 1500 Metern und ist damit enorm. Sie kann aber je nach Waffe mit der geschossen wird variieren. Mit der Munition stellen australische Spezialeinheiten den Rekord für den Schuss über die weiteste Entfernung auf (2815 m). Aufgrund dieser Eigenschaften ist sie besonders im militärischen Scharfschützenbereich weit verbreitet und beliebt. Sie wird momentan bei vielen US Streitkräften eingesetzt. Es gibt diverse Geschosse für diese Munition, darunter zählen auch Mehrfach-Quetschkaliber-Geschosse, panzerbrechende Treibspiegelgeschosse oder Sprengbrandgeschosse. Es gibt unzählige Munitionsarten für verschiedene Gewehre.

Durch seine hohe Reichweite wird das Kaliber seit einiger Zeit auch bei Longrange-Schützen immer beliebter. Auch in Deutschland und Europa begeistern sich immer mehr Schützen für das Schießen mit einem .50 BMG Kaliber. In den USA wird auf eine Entfernung von 2000m geschossen, hierzulande geht es um Entfernungen bis zu 1000 m. Die Patrone hat fast die 20-fache Energie einer 9 mm Pistolenpatrone. Es werden regelmäßig Wettkämpfe mit diesem Kaliber organisiert, die begeisterte Waffen-Fans versammeln.

Kaliber: .50 / 12,7mm

Hülsenschulter: 18,36 mm

Hülsenhals: 14,00 mm

Geschoss: .50/ 12,96 mm

Patronenlänge: 138, 40 mm

V0: ca. 765 m/s – 890m /s

E0: ca. 13460 J – 18250 J

Geschossgewicht: um 46 g

Interesse am Schießen mit einem .50 BMG Kaliber?

Bei Shotevent können Sie erste Erfahrungen mit dem Umgang von scharfer Munition und den dazugehörigen Waffen sammeln. Wir begleiten Sie durch Ihre Schießübungen und betreuen Sie individuell nach Bedarf.  Ihre Sicherheit steht an erster Stelle und wird durch die ständige Aufsicht unserer erfahrenen Trainer, die Ihnen weiter Tipps und Ratschläge zum richtigen Umgang mit den Waffen geben, garantiert.

Bei Fragen nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Haben Sie noch Fragen an uns?

 Wir unterstützen:

   

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen